Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bd26f/heidenkinder/wp-content/themes/nature/header.php on line 18

Heidenkinder.de

Die Seiten für kleine und große Heidenkinder

Frühlingsboten

Nach einer recht arbeitsreichen Woche mussten wir heute dringend mal wieder raus! Als Ziel hatten wir uns das Hünengrab im Steinbergpark in Wittenau (Berlin) ausgesucht.

Nein, dort sind keine Riesen begraben, wie man früher annahm. Deshalb heißen diese Steinsetzungen auch heute noch „Hünengräber“. Mit Riesen haben sie nichts zu tun, wohl aber mit Gräbern.

Krokusse als Frühlingsboten

Krokusse als Frühlingsboten

Auf dem Weg dorthin haben uns ganz viele Frühlingsboten begleitet, die endlich nicht mehr zu übersehen sind. Knospen an (fast) jedem Strauch, Schneeglöckchen und Krokusse. Sogar Weidenkätzchen haben wir schon gesehen. Ein Eisvogel hat uns gegrüßt – und den hätte ich in Berlin nun wirklich nicht erwartet. Ein Eichelhäher war auch da, das hat mich gefreut, weil ich ihr Gefieder sehr mag.

Das Hünengrad im Steinbergpark liegt etwas versteckt. Es ist eine Rekonstruktion und auch leider nicht der originale Standort, weil das Grab im 19. Jahrhundert zerstört wurde und die Steine im Straßenbau Verwendung fanden. Doch die großen Steine zu sehen, ist schon beeindruckend. Wölfchen fand sie natürlich toll zum Klettern… Doch vorher hat er die Wesen des Platzes um Erlaubnis gebeten und sein Wasser mit ihnen geteilt.

Das Hünengrab im Steinbergpark

Das Hünengrab im Steinbergpark

Über die Ursprünge der Hünengräber oder auch Dolmen, sind sich die Gelehrten wieder mal nicht einig 😉 Auf jeden Fall sind sie sehr alt, so etwa 5000 Jahre! Unsere Vorvorfahren haben diese Art der Bestattung sehr lange beibehalten, nur ihre genaue Art und Weise verändert. So gibt es Dolmen mir mehreren Kammern und welche mit nur einer Kammer.

Viele Informationen fand ich auf Huenengraeber.de und Asentr.eu oder direkt über das Hünengrab im Steinbergpark  auf Terraner.de.

Eure
Wulfhild

2 Kommentare

  1. Oliver Behrendt:

    Vor ein paar Tagen war ich im Steinberpark und habe das Hünengrab aber nicht gefunden.

    Kannst Du mir den Standort beschreiben oder wie ich genau dort hin komme.

    Gruss

    Oliver

  2. Langer Heide:

    Hallo Oliver,
    da müssen wir gerade passen.
    Aber wir machen demnächst extra für Dich (und zu unserer Erbauung) noch einen Ausflug in den Steinbergpark und dann schicke ich Dir eine Wegbeschreibung.
    Grüße vom Langen Heiden!

Heidenkinder.de läuft unter Wordpress 5.3.6
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates