Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bd26f/heidenkinder/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Pumpan – (k)ein Gott » Heidenkinder.de
Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bd26f/heidenkinder/wp-content/themes/nature/header.php on line 18

Heidenkinder.de

Die Seiten für kleine und große Heidenkinder

Pumpan – (k)ein Gott

Was haltet Ihr von dieser Geschichte: Ein Mann in einem schwarzen Wagen, dessen Räder Funken sprühen fährt mit riesigem Getöse über den Himmel. Manchmal schüttet er Tropfen aus einem großen Horn über die Wiesen und Felder.

Oder wie findet Ihr das: Der Besitzer dieses Wagens zieht durch die Lande. Er hat eine Vorliebe für Mühlen und Müller und wenn er gute Aufnahme findet, hilft er den Leuten. Er trägt natürlich einen Hut.

Einem Müller hat er gezeigt, wie er seine Arbeit durch eine Wassermühle vereinfachen kann. Dabei benutzt er der Rabenfedern, um den Lauf eines Baches zu verändern. Dieser Müller hatte 9 Söhne…

Seid Ihr jetzt verwirrt? Oder denkt Ihr, jetzt bin ich völlig übergeschnappt? Nein, bin ich nicht. Es geht hier NICHT um Donar, der funkensprühend und lärmend über den Himmel fährt und nicht um Odin, den Wanderer mit Hut.

Es geht um Pumpan bzw. seinen Großvater! Man findet Sagen über sie in ganz Deutschland – und eben auch in der Mark Brandenburg.

Ich denke nicht, dass es ein Zufall ist, in ihnen so viele Attribute unserer alten Götter zu finden. Die Menschen hingen an ihren Bräuchen, Traditionen und ihren Göttern. Sie einfach aufzugeben, weil das Land jetzt christlich sein sollte, ging gar nicht, dazu war – und ist – das alles zu sehr in uns verwurzelt. Und so haben die alten Götter und ihre Menschen Wege gefunden, das Erbe weiterzugeben, ohne das Missfallen der christlichen Herrscher zu erregen. In Märchen und Sagen.

Diese Erzählungen charakterisieren Pumpan als wilden Gesellen mit mächtigem Appetit und großem Durst. Er begleicht ungesühntes Unrecht, besonders wenn arme oder wehrlose Leute betroffen sind. Fleiß und Treue dagegen werden belohnt. Außerdem segnet er auch Frauen, die gut wirtschaften!

Also ICH kann mich nicht dagegen wehren, bei diesen Geschichten an Thor zu denken. Das scheint auch der Hauptaspekt zu sein, obwohl der Hut und die Wanderschaften an Odin erinnern.

Ich bin jedenfalls sehr froh über die Findigkeit unserer Ahnen, uns ein so farbiges, lebendiges Bild unter den Augen der christlichen Herrschaft übermittelt zu haben!

Für die Gründer unseres Berliner Herdes war das ein Grund, ihn unter den Schutz von Pumpan zu stellen und ihn als Namensgeber zu wählen. Damit drücken sie (inzwischen darf ich sagen „wir“) die Verbundenheit mit der Heimat und den alten Überlieferungen aus. Ich finde das sehr schön und passend.

Eure
Wulfhild

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Heidenkinder.de läuft unter Wordpress 4.4.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates