Heidenkinder.de

Die Seiten für kleine und große Heidenkinder

Weltklasse – fröhliche Tiererlebnisse in schöner Natur

So preist die Werbung im Touristenführer den Skandinavischen Tierpark an.

Ich bin kein großer Freund von Zoos und Tierparks, weil die Tiere dort doch irgendwie eingesperrt sind und nicht ihrer Natur entsprechend leben können.

Andererseits würden viele Arten in freier Natur nicht mehr überleben und zeigen durch die Tatsache, daß sie Junge bekommen, daß sie sich eben doch wohl in unseren Tierparks fühlen.

Im „Skandinavisk Dyrepark“ leben 20 NORDISCHE Tierarten, wie Braunbären, Elche und Wölfe, aber auch Eichhörnchen, Schlangen, Füchse und Dammwild.

Einige Tiere darf man mit dort gekauftem Futter füttern – ein besonders großer Spaß für die Kinder. Wölfchen versucht sowieso, jedes Tier zu streicheln und war ganz vernarrt in die Rehe.

Eine besondere Attraktion ist das größte Eisbärengehege der Welt. Dort werden mehrmals am Tag Vorführungen veranstaltet, die den Besuchern viele Informationen über die Tiere vermitteln. Leider nur auf Dänisch, aber allein das Zuschauen war ein Erlebnis.

Solche Vorführungen finden auch bei den Braunbären und den Wölfen statt. Besonders nett war es bei den Braunbären, weil dort imMoment auch kleine Bärchen dabei sind. MeinWölfchen hätte natürlich gerne so ein kleines Wollknäuel mitgenommen …

Naja und daß Wulfhild und ihre Welpe Wölfchen unbedingt zu den Wölfen mußten, ist Euch ja klar.

Die Besucher gehen auf langen Holzwegen durch die einzelnen Gehege und sind so wirklich nah dran. Gleichzeitig haben die Tiere relativ viel Platz und auch die Möglichkeit, sich mal von dem Trubel zurückzuziehen.

Am Ende, bevor wir den Nachmittag auf dem Spielplatz ausklingen ließen, schauten wir noch in die Mammut-Halle. Die ist sehr gut gestaltet. Dort ist ein riesiges Mammut-Skelett aufgebaut. Das Besondere daran ist, daß die Knochen, die dafür verwendet wurden,zu 85% von EINEM Tier stammen. Nur die restlichen 15% wurden von anderen Tier bzw. Skelettfunden genommen.

Insgesamt gibt es weltweit nur 10 Mammut-Skelette. Da ist das schon wirklich etwas Besonderes.

Außerdem findet man in der Halle Knochen und Felle verschiedener Wildtiere, die man anfassen darf. Es ist schon ein beeindruckend, einmal einen Moschusochsen oder einen Polarfuchs zu streicheln. Die Felle sind alle recht unterschiedlich und manches, was weich und kuschelig aussieht, fühlt sich drahtig an.

Wir blieben dort, bis der Park um 18:00 Uhr schloß. Es wäre allerdings sehr viel schlauer gewesen, nicht erst am Nachmittag dort hin zu fahren, sonder, bepackt mit Picknickzeug gleich morgens und den ganzen Tag bei den Tieren zu verbringen. Zum einen,damit der hohe Eintrittspreis sich wirklich lohnt und zum Anderen,weil es dort wirklich genug zu sehen und zu erfahren gibt.

Mehr Infos gibt es hier:

Www.skandinaviskdyrepark.dk

Eure
Wulfhild

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Heidenkinder.de läuft unter Wordpress 4.4.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates