Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bd26f/heidenkinder/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Von Halloween zur wilden Jagd » Heidenkinder.de
Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bd26f/heidenkinder/wp-content/themes/nature/header.php on line 18

Heidenkinder.de

Die Seiten für kleine und große Heidenkinder

Von Halloween zur wilden Jagd

Hier kommt der Rest von unserem Sonntagsfrühstücksgespräch.

Sonnabend war ich mit unserer Großen unterwegs, um Zutaten für einen Lippenpflegestift zu kaufen. Ich hatte versprochen, ihr zu zeigen, wie man so was ganz prima und mit viel Spaß selber machen kann.

Unterwegs erzählte sie mir, dass ihre Mutter für sie eine Halloween-Geburtstagsparty ausrichtet. Ihr Geburtstag ist ein paar Tage früher, aber da ist sie mit ihren Großeltern im Urlaub. Also wird an Halloween nachgefeiert.

Ich habe versucht, ihr zu erklären, warum ich Halloween nicht so mag. Natürlich verstehe ich, dass Kinder Spaß an diesem Fest haben, sich verkleiden und im Dunkeln herumlaufen, um die Erwachsenen zu ärgern.

Ich mag es nur  nicht, wenn die Wurzeln dieses Festes so verzerrt dargestellt werden.

Halloween ist zwar so, wie es jetzt gefeiert wird, amerikanisch geprägt, aber ursprünglich feierten es unsere heidnischen Vorfahren in Europa. Es ist das Ahnenfest. Die Kelten z.B. glauben, dass in dieser Zeit der Schleier zwischen dieser Welt und der „Anderswelt“ besonders dünn ist. Das bedeutet, man kann leichter Kontakt zu Verstorbenen bekommen, oder zu Wesen der Anderswelt. Aber Achtung, die treiben auch gerne Schabernack mit uns! Das Fest heißt bei den Kelten „Samhain“.

Für uns Germanen sind es die Winternächte, das wäre schon wieder ein Thema für einen anderen Artikel.

Schon der Name „Halloween“ ist nicht mehr heidnisch. Er ist die Abkürzung für „All Hallows Eve“, also nichts anderes, als der Vorabend von Allerheiligen. Denn auch die Christen feiern in dieser Zeit ihr Ahnengedenken. Zufall? Oder haben sie es von uns Heiden übernommen?

So passt das Thema gut zu unserem Hel-Hölle-Gespräch, denn wenn wir an die Verstorbenen denken, denken wir auch daran, wo sie sind. Die Meisten werden wir in Hels Halle finden.

Na und vom Totengedenken ist der Weg zur Wilden Jagd nicht mehr weit. Unsere Heidenkinder überschlugen sich beim Sonntagsfrühstück, meine kleinen „Quizfragen“ zu beantworten:

Wer führt die Wilde Jagd an?      Odin/Wotan!

Wer folgt ihm?                                   Das Totenheer!

Auf wem reitet er?                           Auf Sleipnir mit den acht Beinen!

Es ist doch ganze erstaunlich, was aus einem gemütlichen Sonntagsfrühstück so werden kann … 😉

Eure
Wulfhild

2 Kommentare

  1. Heidenkinder.de » Winternächte:

    […] schon über Halloween meckere, muß ich dem Fest auch etwas entgegensetzen. Wie ich schon in dem Artikel über Halloween erwähnt habe, ist die germanische Entsprechung […]

  2. DenzelWBub:

    Hello there, Happy Happy Halowen!!!

Heidenkinder.de läuft unter Wordpress 4.4.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates