Heidenkinder.de

Die Seiten für kleine und große Heidenkinder

Winternächte

Wenn ich schon über Halloween meckere, muß ich dem Fest auch etwas entgegensetzen. Wie ich schon in dem Artikel über Halloween erwähnt habe, ist die germanische Entsprechung Winternächte.

Wir von Pumpans Herd haben es am vergangenen Sonntag gefeiert.Das Fest kennzeichnet nach germanischer Tradition den Winterbeginn. Es ist die Zeit, in der wir überlegen sollten, was wir an Gepäck durch die dunkle Zeit mitnehmen wollen und können. Früher wurde das Vieh, das man nicht durch den Winter bringen konnte, geschlachtet und diente der Nahrungssicherung.

Auch wir schleppen manchmal einiges an altem Ballast aus dem vergangenen Jahr mit uns herum.

Bei uns ist es inzwischen Tradition geworden, zu Winternächte eine Rune zu ziehen, die andeutet, was sich im kommenden Jahr entfalten möchte. Das kann auch ein Ansatzpunkt sein zu überlegen, was jetzt alt und überholt ist.

Eine gute Gelegenheit zurückzuschauen auf das letzte Jahr. Was war gut, was war nicht so gut? Was lernen wir daraus für die Zukunft? Oder gibt es in den Dingen, die wir nicht so gut fanden doch noch etwas Gutes zu entdecken?

Der große Schwerpunkt des Festes ist die Ahnenverehrung, das Ahnengedenken. Passenderweise ehren wir als Gott besonders Wodan, der jetzt mit seiner wilden Jagd reitet. Beobachtet einmal den Himmel bei den Herbststürmen – bestimmt könnt Ihr Wodan auf Sleipnir mit seiner Gefolgschaft erkennen.

Eine gute Idee ist es auch, Gräber der Ahnen zu besuchen und eine Gabe zu hinterlassen. Oder beim Essen einen Platz frei zu lassen für die Ahnen.

In diese Zeit fällt auch das Martinsfest. Es wird von den Christen mit Laternenumzügen und Martinsgänsen groß gefeiert. Aber vielleicht erinnert Euch ein Reiter mit wehendem Mantel noch an jemand anders? Kleiner Hinweis: Ein Kenningar für Rabe ist „Leichengans“!

Was die Runen angeht, gibt es sehr verschiedene Meinungen, welche zu diesem Fest passen. Das ist auch gut so und es wäre schön, wenn Ihr Euch Eure eigenen Gedanken dazu machen würdet, welche Runen EUCH passend erscheinen.

Eure
Wulfhild

2 Kommentare

  1. Julzeit » Heidenkinder.de:

    […] Die Seiten für kleine und große Heidenkinder Ähnliche ArtikelWinternächteEin guter Anfang…Die Heilige Mitte VfGH-ForumGermanengarten am HermannswegTheologen und […]

  2. Rosenquarz-Gedanken » Heidenkinder.de:

    […] Die Seiten für kleine und große Heidenkinder Related PostsJulzeitPause von zu viel SteinarbeitWinternächteNerthusHeimweg VfGH-ForumWichtig: Saxnotweihe Hannover – Saxnot-HolzidolBitten und OpfernWie habt […]

Heidenkinder.de läuft unter Wordpress 4.4.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates