Heidenkinder.de

Die Seiten für kleine und große Heidenkinder

Jul-Ideen und Kompromisse

Heute möchte ich Euch etwas davon erzählen, wie Wölfchen und ich Jul gefeiert haben, bevor wir das Fest hier in unserer Gemeinschaft „richtig“ germanisch feiern konnten.

Die Jahreskreisfeste haben für mich die Bedeutung, das Leben zu feiern, mit den Menschen, die mir nahe stehen.

Das waren vor unserem Umzug nach Berlin unsere befreundeten Familien, die keine Heiden sind. Trotzdem waren das die Menschen, mit denen ich das Leben feiern wollte. Es war also nötig, Kompromisse einzugehen.

Am Samstag vor dem 24. Dezember gab es daher bei mir Kaffee und Kuchen. Ich habe heidnische Geschichten vorgelesen und wir hatten eine schöne Zeit.

Wenn es dunkel wurde, sind wir nach draußen gegangen, wo ich eine Spirale aus Kerzen vorbereitet hatte. Jeder bekam ein Sonnenfünkchen, ein mit Metallfolie zu einer kleinen Sonne gestalteten Teelicht. Das wurde dann an der Kerze in der Mitte der Spirale entzündet und wieder „hinaus in die Welt“ getragen.

Anschließend gab es Kinderpunsch aus dem Kessel über dem Dreibein, heiße Kartoffelsuppe und Bratäpfel. Kartoffelsuppe fand ich einfach praktisch und passend. Man kann sie gut vorbereiten und sie besteht aus Gemüse, was man üblicherweise für den Winter einlagert.

Ich habe sehr schöne Erinnerungen an diese Feste, fand es aber immer schade, das eigentliche Opfer alleine begehen zu müssen.

Als wir dann letztes Jahr kurz vor Jul nach Berlin umgesiedelt sind, hat es mir sehr viel bedeutet, ein „richtiges“ Julblôt mit meinem Herd feiern zu können.

Zunächst war ich dann erstaunt über die Meldungen der Mütter, die die letzten Jahre mit uns gefeiert hatten: Ihnen fehlte diese kurze Auszeit im Advents-Trubel und die Kinder fragten nach den Sonnenfünkchen. Ich war überrascht und gerührt von der Erkenntnis, dass meine kleine Tradition offensichtlich nicht nur mir etwas bedeutete.

Trotzdem genoss ich das Blôt mit der Gemeinschaft und den traditionellen Jul-Eber sehr!

Dieses Jahr dann eine weitere Überraschung: Wölfchen will seine Spirale, die Sonnenfünkchen und seine Kartoffelsuppe. Das gehört für ihn zu Jul, wie für mich die Bratäpfel.

Wir möchten ihm gerne diese Wünsche so weit wie möglich erfüllen, also werde ich bald wieder Sonnenfünkchen basteln. Die Spirale können wir vielleicht in das Blôt integrieren. Die größte Schwierigkeit ist die Suppe, die als Vorsuppe zum Braten nicht so gut passt 😉

Aber auch dafür wird uns etwas Gutes einfallen.

Eure
Wulfhild und Wölfchen

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Heidenkinder.de läuft unter Wordpress 4.4.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates