Heidenkinder.de

Die Seiten für kleine und große Heidenkinder

Es ist wieder soweit …

Ja, ich weiß, es ist noch Januar, es ist noch nicht einmal Lichtmeß, und Ostara ist noch ganz schön weit weg.
Außerdem war unser „Gärtchen“ bis gerade eben noch unter einer 50 cm dicken Schneeschicht verborgen und die Amseln, Meisen und Rotkehlchen freuen sich über die Nüsse, Kerne und Rosinen auf unserer Fensterbank.

Aber ich kann wie jedes Jahr nicht aus meiner Haut, obwohl ich zugeben muß, dieses Jahr noch früher dran zu sein, als sonst.

Mit Mühe konnte ich vermeiden, schon Ostergras auszusäen und auch mit Kresse halte ich mich noch zurück. Das ist zwar etwas Schönes für die grünpflanzenarme Zeit, gehört für mich aber fest zu Ostara, wenn die Freude über junges, frisches Grün doppelt groß ist.

Ich grübel darüber nach, was ich diesmal mit meinem Garten anfange, jetzt kenne ich ja seine Herausforderungen und Besonderheiten. In meinem Wintergarten sprießen Petersilie, Rauke und Borretsch, das muß einfach sein. Außerdem stehen Töpfe mit frischer Melisse, Thymian und Rosmarin dort. Es duftet also schon nach Frühling. Zumindest in meinem Wintergarten, der hell und freundlich ist – wenn nicht die Eisblumen das Winterlicht zu sehr dämpfen.

Eure
Wulfhild

1 Kommentar

  1. das jaerv:

    Liebe Wulfhild,

    um diesen Garten beneid ich Dich ein bisschen. Mein bisher einzigster „Versuch“ in diese Richtung ist ein Topf mit frischem Basilikum, welcher in meinem Wohnzimmer steht plus als weiteres Grün meine Orchideensammlung, welche ich hege und pflege. Mehr ist leider als Stadtmensch nicht umsetzbar. Jedoch stellt sich bei mir je länger je mehr der Wunsch nach Landleben ein und ich hoffe, dass ich mir diesen in eineinhalb bis zwei Jahren erfüllen kann.

Heidenkinder.de läuft unter Wordpress 4.4.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates